Entwicklung | History

Techniken | Techniques

Startseite | Home

 

     Fotografie | Photography

 

Zeichnen | Drawing

Fotografie | Photography

» Texte

» Alpinhunde

 

 

Einstellungen

Realitätsioliertes Studio, minutiöse Ausleuchtung, gezielte Inszenierung – das alles gibt es bei meiner Fotografie nicht. Die Natur lässt sich nicht diktieren, wie sie heute auszusehen hat, welche Schönheit sie mir heute präsentiert, und Tiere möchte ich in ihrer Natürlichkeit und Lebendigkeit zeigen. Als Anhängerin der Available-Light- und Eventfotografie bin ich daher ständig auf der Suche nach dem eindrücklichen Motiv, dem überraschenden Blickwinkel, der mitreißenden Stimmung, die sich mir in einer gegebenen Situation bieten. Entsprechend bin ich bei der Bildbearbeitung zurückhaltend und beschränke mich zumeist auf die Retusche störender Bildelemente, die sich bei meinen Fotografiesituationen nicht immer umgehen lassen.

 

Hunde und Ausstellungen

Im Gegensatz zu den klassisch-perfekten Standbildern, die spezialisierte Fotografen in den Ausstellungshallen in extra eingerichteten Studioecken anbieten, fange ich lieber die Stimmung rund um die Ringe ein und – wenn durch die oft ungünstigen Licht- und Raumverhältnisse auch ungleich schwieriger – die Hunde bei ihrer echten, dynamischen Vorstellung: während des Richtens.

Vierbeinige Nachwuchshelden

Auch der tollste Hund hat einmal klein angefangen – und dem Charme der Kleinen kann man sich kaum entziehen. Bilder von noch ungezügelten Rasselbanden haben dabei ihren ganz eigenen Reiz.

Luzie

Bereits mit Hunden aufgewachsen, kam mein erster eigener Hund – Axel, damals neun Jahre alt – aus dem Tierheim. Dass er ein Airedale Terrier war, war mehr Zufall als Absicht, und dieser wunderbare Hund fesselte mich zwar nicht unvorbereitet, dafür aber umso heftiger! Einige Jahre nach Axels Tod zog endlich wieder ein Airedale ein; dieses Mal eine ganz junge Hündin – Luzie, das Maskottchen von ROTPUNKT. Der wilde Feger ist feste Begleiterin auf Trekking- und (soweit möglich) Bergtouren und wurde von klein auf bereits entsprechend geprägt und ausgebildet, auch in klassischer Unterordnung. Daneben zeigt sie große Begeisterung für’s Mantrailen und wickelt in der restlichen Zeit ihre zwei- und vierbeinige Umwelt immer bestens gelaunt um die dicken Pfoten.

Die großen Vierbeiner

Die erste große Liebe meines Lebens, die nach 15 sehr aktiven Jahren 20 Jahre geschlummert hat und dann durch berufliche Entwicklungen wachgeküsst worden ist – Pferde, diese wunderbaren, anmutigen Wesen!

Natur in groß und klein

Die Wunderwelt der Natur im Großen und im Kleinen – faszinierende Einblicke in die Welt, in der wir jeden Tag leben und die wir doch oft nicht wahrnehmen.

Felsen

Die kleine Auswahl an Fotografien aus meist eingebohrten Sportkletter- und Mehrseilwänden quer durch Europa sowie von Hochtouren in den Alpen und den Anden soll zeigen, wie spannend und atemberaubend schön es ist, »draußen« zu sein.

Irland

Fotografien aus fast allen Jahreszeiten illustrieren die Schönheit von Europas grüner Insel – so rau, wie das Atlanktikwetter, dem sie ausgesetzt ist, und dabei gleichzeitig so hinreißend, wie auch ihre Bewohner rau und charmant sind.

Island

»Die Insel lebt« wäre eine allzu passende Beschreibung für dieses kleine, atemberaubende Land hoch im Norden Europas – geprägt von den Elementen der Natur, die hier so alltäglich aktiv sind wie kaum sonstwo. Das von den seefahrenden Wikingern besiedelte Eiland ist in jeder Hinsicht eine Insel der Geschichte, Widersprüche und Extreme ... Letzteres vor allem für die Sinne.

Chile

Die Bilder dieses faszinierenden südamerikanischen Landes, eingezwängt zwischen dem Gebirgszug der Anden und dem kalten Pazifik, stammen von einer Wüstentour durch die einzigartige Atacama und einer Trekkingtour in einem vulkanischen Nationalpark Zentralchiles.

 

 

Approach

A studio isolated from reality, meticulous illumination, deliberate staging – all of this is not my kind of photography. Nature refuses to be dictated how to look today, what beauty to present me with today, and I want to show animals in their naturalness and vitality. Being a proponent of available light and event photography, therefore, I am always looking for an impressing motif, a surprising perspective, a captivating mood to appear in a given situation. Accordingly, I keep image processing low, usually restricting myself to the retouching of distracting elements in the pictures that cannot always be avoided considering the situations in which I take photographs.

 

Dogs in and outside the show ring

Unlike the conventional, perfect statue-like pictures that specialised photographers offer in small booths set up in exhibition halls, I prefer to capture the atmosphere outside of the rings and – although this is rather difficult due to often unfavourable lighting and spatial conditions – the dogs while being presented: during their true, dynamic showing in the ring.

Youngsters on giant paws

Even the greatest of dogs started out small – and it is well-nigh impossible not to fall for the little ones’ charms. Pictures of puppy hordes, as yet untamed, simply have their very own, unique appeal.

Luzie

Having grown up with dogs, my first own dog – Axel, nine years old at the time – came from an animal shelter. It was pure chance that he happened to be an Airedale Terrier, and this terrific dog got me hooked unexpectedly fierce, if not unprepared. A few years after Axel died, another Airedale finally moved in; a young one this time, a she-dog named Luzie, the ROTPUNKT  mascot. That little rascal is a regular companion on trekking tours and (wherever possible) in the mountains, for which she has been prepared and trained from early on, including basic obedience. She also proves to be an enthusiastic mantrailer and, the rest of the time, twists all two- and four-legged beings around her big paws with an equally big smile.

The big quadrupeds

The first big love of my life, with 15 very active years, has been kissed awake by career developments after 20 dormant years – horses, these marvellous, graceful creatures!

Nature, big and small

Nature’s wonderland, seen up close or from afar – fascinating insights into the world we live in every day but to which we are often simply oblivious.

Rock

This little selection of pictures taken in mostly bolted sport and multi-pitch climbing walls all over Europe and on alpine tours in the Alps and in the Andes is to show how thrilling and breathtakingly beautiful it is to be outdoors.

Ireland

These photographs, covering almost all seasons, illustrate the beauty of Europe’s Emerald Isle – as rough as the Atlantic weather it is exposed to and at the same time also as ravishing as its inhabitants are both rough and charming.

Iceland

»The Living Island« would be an all too apt description of this small stunning isle in the far north of Europe – shaped by the elements of nature, which are at work here every day like hardly anywhere else. Settled by the sea-faring Vikings, the island is in every sense a land of history, contradictions and extremes ... the latter for the senses, in particular.

Chile

The photographs of this spellbinding South American country, wedged between the Andes mountain range and the cold Pacific Ocean, were taken during a tour through the unique Atacama desert and another tour through a volcanic national park in central Chile.

 










 

 

Copyright © 2007-2017 Antje Becker. Alle Rechte vorbehalten. | All rights reserved. •  Webtipps | Links  •  Impressum | Contact